Erfahrungsbericht: Fernlehrgang zum Personal Coach bei der SGD

Erfahrungsbericht von fernstudieren.de Nutzern:

Profitieren Sie von den ausführlichen Erfahrungsberichten ehemaliger Fernstudenten. Exklusiv für fernstudieren.de berichten die Ehemaligen über Ihre Motivation und Ziele, den Weg durch das Fernstudium und was Sie abschließend mit dem Abschluss gemacht haben. Die Erfahrungen werden von uns ungeschönt und ohne Einschränkung veröffentlicht.
Wir behalten uns jedoch vor, informative Links hinzuzufügen und Formatierung der Texte vorzunehmen.


Sie möchten Ihren Erfahrungsbericht veröffentlichen?

Bitte nehmen Sie per Formular Kontakt mit uns auf - wir übermitteln Ihnen gerne die Anforderungen, die wir an unsere Erfahrungsberichte stellen

Erfahrungsbericht von Anne, 37 Jahre alt:

Meine Ausgangssituation

Zum Zeitpunkt des Fernlehrgang-Starts im Jahr 2007 war ich 37 Jahre alt und freiberuflich als Trainerin, Dozentin und Job-Coach tätig. In erster Linie führte ich Lehrgänge für Erwachsene durch, die über die Bundesarbeitsagenturen konzipiert und finanziert wurden. Unter anderem wurde ich vom Bildungsträger für die so genannten START-Maßnahmen eingesetzt. Teilnehmer waren Arbeit suchende Menschen, die aufgrund ihrer persönlichen Lage nur schwer in den ersten Arbeitsmarkt vermittelt werden konnten. Die Maßnahme hatte zum Ziel, die Bereitschaft zur Arbeit, die Fähigkeiten und die Eignung dieses Personenkreises festzustellen.

Warum habe ich mich für diesen Studiengang und diesen Anbieter entschieden?

Viele meiner Teilnehmer kamen mit ihren persönlichen Sorgen zu mir und baten um Hilfe. Da ging es um Unterstützung bei Behördengängen oder beim Ausfüllen von Antragsformularen. Aber manche schütteten mir regelrecht ihr Herz aus: Probleme in der Familie, mit dem Ehepartner, den Kindern, ein mangelndes Selbstwertgefühl, Zukunfts- und Existenzängste und vieles mehr. Fachlich war ich sicher kompetent, persönlich fühlte ich mich manchmal überfordert. Wie baut man ein angeschlagenes Selbstvertrauen wieder auf? Welche Fragen müssen gestellt werden, damit die Menschen selbst neue Ansätze finden? Wie geht man mit Tränen, Frust und Wutausbrüchen konstruktiv um? Oder auf den Punkt gebracht: Wie leistet man Hilfe zur Selbsthilfe?

Ich habe mich im Internet über Weiterbildungsmöglichkeiten für Coaches informiert und fand mehrere Angebote zu Fernlehrgängen, Seminaren etc. Präsenzseminare kamen für mich eher nicht in Frage. Die meisten Veranstaltungsorte lagen in einem viel zu weit entfernten Gebiet, auch die Kosten schienen mir in vielen Fällen zu hoch. Hinzu kam die Unsicherheit, welcher Anbieter wirklich seriös ist, welcher Seminarleiter weiß, wovon er spricht. Die renommierten Fernstudien-Anbieter entsprachen meinen Vorstellungen in vielerlei Hinsicht:

Die Lehrgänge sind auf eine Dauer von mehreren Monaten ausgelegt, entsprechend tief gehend werden die Inhalte vermittelt im Gegensatz zu einem dreitägigen Wochenend-„Crashkurs„.
Die Kosten sind überschaubar, da sie in handlichen monatlichen Raten bezahlt werden können.
Der Fernkurs kann berufsbegleitend absolviert werden.

Die inhaltlichen Angaben des Fernkurses haben gezeigt, dass er nicht nur meine beruflichen Fragestellungen abdeckt, sondern auch tiefgehende weitere Informationen und Know-how liefert. Zu den Inhalten gehörten zum Beispiel, wo die Grenze zwischen psychologischer Beratung und Psychotherapie verläuft, wie moderne Kommunikationsformen aussehen und in der Praxis angewandt werden und welche Beratungsmethoden es gibt, was sie im Einzelnen beinhalten und wie sie angewendet werden. Weiterhin wurde ein fundiertes NLP-Grundwissen vermittelt und sowie tiefenpsychologische Betrachtungsweisen und Konfliktberatung geschult. Besonders die Punkte Arbeitsfelder, Gesetze und Qualitätssicherung fand ich ergänzend zum fachlichen Unterricht zusätzlich interessant und relevant.

Insgesamt ist der Fernkurs Personal Coach umfassend und informativ aufgebaut; jeder denkbare Themenbereich wird fundiert behandelt und mit Hilfe von vertiefter Fallarbeit hervorragend aufgearbeitet.

Für die SGD – Studiengemeinschaft Darmstadt habe ich mich aufgrund der exzellenten Teilnehmer-Beurteilungen im Internet sowie einer persönlichen Empfehlung eines Bekannten entschieden.

Wie lief das Studium ab?

Mir wurde gleich zu Beginn eine Art Starter-Paket zugeschickt. Darin befanden sich die ersten Studienhefte, eine Studienmappe, mein Studienausweis, das Begleitheft mit vielen Informationen und einen Wegweiser, der sehr ausführlich über den Studienablauf informierte.

Die Lernhefte sind der Reihe nach abzuarbeiten. Der Tipp der SGD, erst alle Selbstkontrollaufgaben und die jeweils zum Heft gehörenden Einsendeaufgaben zu bearbeiten, bevor das nächste Lernheft aufgeschlagen wird, ist wertvoll und sollte unbedingt befolgt werden. Nur so erhält man das notwendige Verständnis für die Inhalte.

Während des Selbststudiums konnte ich über den Online Campus „waveLearn“ problemlos Kontakt zu den Mentoren und Betreuern aufnehmen, Fragen stellen und um Hilfe bitten. Der Fernlehrgang dauerte regulär 15 Monate, das heißt, für eins der insgesamt 18 Lernhefte war etwas weniger als einen Monat Bearbeitungszeit eingeplant. Bestandteil des Unterrichtsmaterials war außerdem ein Heft mit sehr ausführlichen Fallbeispielen, die einem Personal Coach im Berufsleben begegnen können. Diese Fälle waren sehr detailliert geschildert, die Fragestellungen dazu gezielt formuliert und hier und da auch Teil der Einsendeaufgaben.

Die Einsendeaufgaben wurden über den Online Campus eingereicht und über den gleichen Weg vom Kursbetreuer korrigiert und kommentiert.

Was hat mir gut gefallen?

Vor der Studienaufnahme konnte ich das Lernmaterial vier Wochen lang kostenlos testen. Als ich mich für den Kurs entschieden habe, wurde dieser Probemonat der Lehrgangsdauer angerechnet, so habe ich keine Zeit mehr verloren.

Die inhaltliche Struktur der Lernhefte und der Lehrgangsaufbau waren sehr durchdacht; die veranschlagte Regelstudienzeit von 15 Monaten mit einer wöchentlichen Bearbeitungszeit von etwa zehn Stunden passte im Prinzip genau.

Weiterhin fand ich gut, dass die betreute Bearbeitungszeit auf bis zu 23 Monate verlängert werden konnte. Und einfach nur begeistert und dankbar war ich, wie hilfsbereit die Mitarbeiterinnen der SGD reagierten, als ich um eine weitere – kostenlose – Verlängerung bat. Familiäre Probleme (ein schwere Erkrankung mit Todesfolge) ließen mich wochenlang nicht zum Lernen kommen. Ich musste diesen Schicksalsschlag zunächst verarbeiten, dann vom Lernstoff viel aufarbeiten und zusätzliche Zeit für die Bearbeitung der noch fehlenden Lernhefte einplanen. Für die sgd stellte dies überhaupt kein Problem dar. Man vermittelte mir viel Verständnis und Mitgefühl für meine Situation und ermöglichte mir trotz allem den Kursabschluss in einem wirklich akzeptablen Zeitrahmen.

Die fachliche Betreuung empfand ich als angenehm und hilfreich. Die Einsendeaufgaben wurden in kürzester Zeit korrigiert, bewertet und so kommentiert, dass ich selbst noch einmal gezielt reflektieren konnte. Mich irritierte lediglich die Fragetechnik in der Korrektur, beispielsweise „Welche Frage haben Sie gestellt, um eine solche Antwort zu erhalten?“ Das entsprechende Lernheft war bearbeitet und abgeschlossen, die Arbeit benotet, d. h. solche Fragen haben mich persönlich nicht mehr weitergebracht, da sie sich zur Reflexion nicht eignen.

Was war nicht so gut?

Etwas gestört hat mich der „zweistufige“ Aufbau des Fernlehrgangs Personal Coach. Ein vertiefendes Seminar mit einem Umfang von etwa 50 Stunden war in den Seminargebühren nicht enthalten, sondern musste gesondert belegt und bezahlt werden. Die Gebühr war verhältnismäßig hoch und für mich nicht aufzubringen.

Damit sind mir zahlreiche Vorteile entgangen, beispielsweise die Mitgliedschaft im DFC („Deutscher Fachverband Coaching„. Es wäre einfacher und erschwinglicher gewesen, dem Kursteilnehmer gleich bei der Anmeldung die Option Seminarteilnahme anzubieten und die Gebühr in die monatlichen Raten einfließen zu lassen.

So habe ich lediglich das Abschlusszeugnis und kein Zertifikat erhalten.

Gab es Förderungen, die ich nutzen konnte?

Der Fernlehrgang Personal Coach ist nach den Richtlinien des AZWV (Anerkennungs- und Zulassungsverordnung Weiterbildung) zertifiziert; die Agentur für Arbeit bietet für Anspruchsberechtigte eine 100 %-ige Förderung per Bildungsgutschein. Diese Förderung konnte ich jedoch nicht nutzen, da ich nicht arbeitslos gemeldet war. Ich habe die Kosten für den Lehrgang selbst gezahlt. (Anm. d. Red.: weitere Informationen zu Förderungen und Finanzierung eines Fernlehrgangs bzw. Fernstudiums finden Sie auf unserer Seite)

Wie habe ich mich während des Fernstudiums organisiert?

Ich habe die vierwöchige Testphase genutzt, um zu prüfen, wie viel Zeit ich pro Woche tatsächlich einplanen muss, um die Regelstudienzeit einhalten zu können.

Tagsüber war ich als Trainerin Vollzeit im Einsatz, musste abends und auch an den Wochenenden meinen Unterricht vor- und nachbereiten. Hinzu kamen Haushalt, Hobbys, Freunde und weiteres. Um ausreichend Zeit für die Weiterbildung zu haben, habe ich meine Hobbys bewusst reduziert und meinen Mann um mehr Mithilfe im Haushalt gebeten. So konnte ich jeden Abend etwa eine Stunde und an den Wochenenden weitere zwei bis drei Stunden in den Fernlehrgang investieren.

Im oberen Büro habe ich mir einen gesonderten Platz zum Lernen eingerichtet und ein Regal für die Studienhefte, Fachbücher und anderes Material freigeräumt. Auf dem Schreibtisch stand ein Laptop mit Internet-Zugang über WLAN und allen notwendigen Software-Programmen. So konnte ich ungestört arbeiten, den Online Campus nutzen, mit Kommilitonen in Kontakt treten, Notizen machen, die Einsendeaufgaben bearbeiten und einreichen etc. Wichtig war für mich persönlich ein festes Zeitfenster zum Lernen. An den Wochentagen war dieses von jeweils 18 bis 19 oder bei Bedarf auch bis 20 Uhr, samstags von 14 bis 16 Uhr und sonntags von 11 bis 12 Uhr. Um diese Lernzeiten nicht zu vergessen, habe ich mir auch manchmal den Wecker gestellt. Bahnfahrten habe ich zum Lesen der Lernhefte genutzt, Warteschlangen an den Kassen zum Lernen der Karteikarten, die ich immer in der Hosentasche dabei hatte.

Gab es Prüfungen/Abschlussprüfungen/Projektarbeit/Abschlussarbeiten?

Nein. Die Lernhefte habe ich der Reihenfolge nach bearbeitet und die Einsendeaufgaben eingeschickt. Nachdem auch die letzte Arbeit bewertet worden war, erhielt ich das sgd-Abschlusszeugnis mit einer Durchschnittsnote.

Fazit

Ich kann diesen Lehrgang der SGD wärmstens empfehlen. Die Lernmaterialien sind hervorragend aufgearbeitet, die Betreuung ist optimal organisiert. Auf persönliche Notlagen, die wie in meinem Fall das Studium ungewollt in die Länge ziehen, wird seitens der SGD flexibel und verständnisvoll reagiert. Der Fernstudierende wird in jeder Hinsicht – fachlich und persönlich – motiviert und unterstützt.


Alle Fernkurse im Überblick

  • Art: Fernhochschule
  • Präsenzstandort Präsenzstandort
    Darmstadt
  • Online-Campus
  • Testphase
  • Abschluss: Es ist keine (Abschluss)-Prüfung vorgesehen
  • Kosten: 2682€
  • Dauer: 18 Monate
  • ZFU-Nr.: 7223610
  • Art: Fernhochschule
  • Präsenzstandort Präsenzstandort
    Hamburg
  • Online-Campus
  • Testphase
  • Abschluss: Es ist keine (Abschluss)-Prüfung vorgesehen
  • Kosten: 2831€
  • Dauer: 19 Monate
  • ZFU-Nr.: 7215110
  • Art: Fernhochschule
  • Präsenzstandort Präsenzstandort
    Hamburg
  • Online-Campus
  • Testphase
  • Abschluss: Es ist keine (Abschluss)-Prüfung vorgesehen
  • Kosten: 2831€
  • Dauer: 19 Monate
  • ZFU-Nr.: 7215010
  • Art: Fernhochschule
  • Präsenzstandort Präsenzstandort
    Hamburg
  • Online-Campus
  • Testphase
  • Abschluss: Es ist keine (Abschluss)-Prüfung vorgesehen
  • Kosten: 2682€
  • Dauer: 18 Monate
  • ZFU-Nr.: 7229611
  • Art: Fernhochschule
  • Präsenzstandort Präsenzstandort
    Darmstadt
  • Online-Campus
  • Testphase
  • Abschluss: Es ist keine (Abschluss)-Prüfung vorgesehen
  • Kosten: 2550€
  • Dauer: 15 Monate
  • ZFU-Nr.: 7140704
  • Art: Fernhochschule
  • Präsenzstandort Präsenzstandort
    Hamburg
  • Online-Campus
  • Testphase
  • Abschluss: Es ist keine (Abschluss)-Prüfung vorgesehen
  • Kosten: 2580€
  • Dauer: 15 Monate
  • ZFU-Nr.: 7156305
  • Art: Fernhochschule
  • Präsenzstandort Präsenzstandort
    Hamburg, Berlin, Göttingen, Leipzig, Nürnberg, München, Wien, Zürich, Frankfurt, Bremen, Köln,
  • Online-Campus
  • Testphase
  • Abschluss: Prüfung wird insitutsintern abgehalten - weitere Informationen beim Anbieter
  • Kosten: 2825€
  • Dauer: 10 Monate
  • ZFU-Nr.: 7139704
  • Art: Fernhochschule
  • Präsenzstandort Präsenzstandort
    Hamburg
  • Online-Campus
  • Testphase
  • Abschluss: Es ist keine (Abschluss)-Prüfung vorgesehen
  • Kosten: 2085€
  • Dauer: 15 Monate
  • ZFU-Nr.: 7130103
  • Art: Fernhochschule
  • Präsenzstandort Präsenzstandort
    Hamburg
  • Online-Campus
  • Testphase
  • Abschluss: Es ist keine (Abschluss)-Prüfung vorgesehen
  • Kosten: 2085€
  • Dauer: 15 Monate
  • ZFU-Nr.: 7130203
  • Art: Fernschule
  • Präsenzstandort Präsenzstandort
    Saarbrücken
  • Online-Campus
  • Testphase
  • Abschluss: Prüfung wird insitutsintern abgehalten - weitere Informationen beim Anbieter
  • Kosten: 798€
  • Dauer: 3 Monate
  • ZFU-Nr.: 7104603
  • Art: Fernschule
  • Präsenzstandort Präsenzstandort
    Frankfurt am Main
  • Online-Campus
  • Testphase
  • Abschluss: Es ist keine (Abschluss)-Prüfung vorgesehen
  • Kosten: 3300€
  • Dauer: 6 Monate
  • ZFU-Nr.: 7197109
  • Art: Fernschule
  • Präsenzstandort Präsenzstandort
    Haan
  • Online-Campus
  • Testphase
  • Abschluss: Prüfung wird insitutsintern abgehalten - weitere Informationen beim Anbieter
  • Kosten: 1487€
  • Dauer: 12 Monate
  • ZFU-Nr.: 742894
  • Art: Fernschule
  • Präsenzstandort Präsenzstandort
    Wuppertal
  • Online-Campus
  • Testphase
  • Abschluss: Prüfung wird insitutsintern abgehalten - weitere Informationen beim Anbieter
  • Kosten: 1341€
  • Dauer: 18 Monate
  • ZFU-Nr.: 7101702

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Kostenloses eBook!

Kurs-Finder

Kostenloses Infomaterial!

Erfahrungsberichte

Häufige Fragen

Fernstudium geplant? Kostenloses eBook anfordern!
Jetzt anfordern!