Erfahrungsbericht: Fernstudium zur "Geprüften Bürosachbearbeiterin mit Software" bei der Studiengemeinschaft Darmstadt

Erfahrungsbericht von fernstudieren.de Nutzern:

Profitieren Sie von den ausführlichen Erfahrungsberichten ehemaliger Fernstudenten. Exklusiv für fernstudieren.de berichten die Ehemaligen über Ihre Motivation und Ziele, den Weg durch das Fernstudium und was Sie abschließend mit dem Abschluss gemacht haben. Die Erfahrungen werden von uns ungeschönt und ohne Einschränkung veröffentlicht.
Wir behalten uns jedoch vor, informative Links hinzuzufügen und Formatierung der Texte vorzunehmen.


Sie möchten Ihren Erfahrungsbericht veröffentlichen?

Bitte nehmen Sie per Formular Kontakt mit uns auf - wir übermitteln Ihnen gerne die Anforderungen, die wir an unsere Erfahrungsberichte stellen

Erfahrungsbericht von Juliane, 29 Jahre alt:

Erfahrungsbericht eines Fernstudiums

Mein Fernstudium zur „Geprüften Bürosachbearbeiterin mit Software“ habe ich von April 2007 bis Mai 2009 bei der SGD-Studiengemeinschaft Darmstadt absolviert.

Als ich den Fernlehrgang begann, war ich 29 Jahre alt und in Vollzeit als Erstverkäuferin im Fachhandel beschäftigt. Da ich in meinem damaligen Beruf mitunter bis 21 Uhr arbeiten musste, war es mir nicht möglich, am späten Nachmittag oder in den Abendstunden an einem Kurs an der Volkshochschule teilzunehmen. Ich musste nach einer anderen Möglichkeit suchen, mich nebenberuflich weiterzubilden. Bei meiner Recherche bin ich im Internet auf verschiedene Angebote von Fernlehrinstituten aufmerksam geworden.

Mein Ziel war es, mich beruflich zu verändern und eine Tätigkeit als kaufmännische Mitarbeiterin im Büro/ in der Verwaltung zu finden. Meine vielen Bewerbungsversuche als Quereinsteiger in dieser Richtung blieben jedoch erfolglos.

Da ich bereits im Jahre 1997 eine dreijährige Ausbildung als Kauffrau im Einzelhandel erfolgreich abgeschlossen hatte und auch auf jahrelange Berufserfahrung in diesem Tätigkeitsfeld zurückblicken konnte, fehlten mir dennoch spezielle Kenntnisse, welche man heute im Büroalltag unabdingbar benötigt (MS Office – Outlook, Excel, Power Point, Word, Lexware usw.) sowie grundlegende Kenntnisse im Rechnungswesen, in der Büroadministration und der Buchhaltung.

Diese musste ich mir nun schnellstmöglich aneignen, um überhaupt eine Chance zu haben, eine Anstellung im Bürobereich bzw. in der Verwaltung zu bekommen und in der Branche Fuß zu fassen.

Auswahl der Anbieters

Die Website der SGD-Darmstadt fand ich sehr ansprechend und machte damals auf mich den kompetentesten Eindruck. Dort habe ich mir dann ziemlich schnell das kostenfreie Informationsmaterial angefordert, um einen näheren Einblick zu bekommen und mir einen ersten Überblick über die einzelnen Fernkurse zu verschaffen.
Wichtig war es auch für mich zu wissen, welche Grundvoraussetzungen für die jeweiligen Fernlehrgänge zu erfüllen sind. Darüber hinaus interessierten mich natürlich auch die monatlichen Studiengebühren sowie die einzelnen Abläufe der angebotenen Kurse.
Nach ca. eineinhalb Wochen lag dann das angeforderte Informationsmaterial im Briefkasten.

Es dauerte eine Weile, bevor ich mir sicher war, welcher Lehrgang denn für mich der Richtige ist. In regelmäßigen Abständen bekam ich Post von der SGD-Darmstadt, mit immer günstigeren Preisangeboten für die jeweiligen Studiengänge.
Da ich das Studium komplett mit eigenen Mitteln finanzieren musste und keinerlei Förderungen erhielt, war das für mich auch ein entscheidender Aspekt, bei welchem Anbieter ich den Fernkurs beginne. Die SGD-Darmstadt unterbreitete mir zum damaligen
Zeitpunkt das lukrativste Angebot und war im Ganzen betrachtet stimmig, auch was das Preis/Leistungsverhältnis betraf. Letztendlich entschied ich mich für den Studiengang
Geprüfte Bürosachbearbeiterin mit Software“ und habe mich angemeldet.

Beginn meines Fernlehrgangs

Kurze Zeit später bekam ich das erste Lernpaket zugesandt. Dieses konnte ich 4 Wochen lang unverbindlich und ohne Risiko testen. Wäre es nicht das Richtige für mich gewesen, dann hätte ich von meinem Widerrufsrecht Gebrauch machen können und ich hätte dafür auch keine Studiengebühren gezahlt. Da es mich aber überzeugt hat, habe ich mich dazu entschieden, den Lehrgang fortzusetzen. Diese Testphase zählte dann bereits zur regulären Studiendauer und wurde entsprechend den Angaben auf der Studienanmeldung berechnet.

Im ersten Lernpaket befindet sich der sogenannte Lernwegbegleiter, der Ausgangspunkt aber auch gleichzeitig der Mittelpunkt des Lernens ist. Darin befindet sich auch die erste, zu bearbeitende Aufgabe. In diesem Heft wird ein Muster-/Modellbetrieb vorgestellt, der in seiner Struktur und in seinem Produktbereich übersichtlich und einfach strukturiert ist und an die Tätigkeits- bzw. Arbeitsabläufe an der heutigen betrieblichen Praxis Anlehnung findet. Der gesamte Fernkurs bezieht sich immer wieder auf diesen Modellbetrieb als Fallbeispiel.

Man kehrt während des Durcharbeitens der Lernhefte immer wieder zu diesem Fallbeispiel zurück.

Die Vorgehensweise lässt sich in drei Schritte gliedern:

  1. Vorstellung des Modellbetriebes und Einblick erhalten
  2. Unternehmenssituation kennenlernen und sich neues Wissen erarbeiten, anhand der
  3. zur Verfügung gestellten Lernhefte, Software, Videos, etc.
  4. Bearbeiten von Fallbeispielen durch entsprechende Anwendungs- und Übungsaufgaben
  5. zum Musterbetrieb

In regelmäßigen Abständen bekommt man dann weitere Lernpakete geliefert. Die einzelnen Lernhefte sind nach dem gleichen Muster erstellt und bestehen aus mehreren Lektionen, die nacheinander zu bearbeiten sind. Am Ende jeder Lektion findet man Übungs- und Wiederholungsaufgaben, um das Erlernte und neu erlangte Wissen zu festigen. Im hinteren Teil jedes Heftes befinden sich die Lösungen zu den einzelnen Aufgaben. Diese dienen zur Kontrolle und können mit den eigenen Lösungen verglichen werden.

Der Fernkurs „Geprüfte Bürosachbearbeiterin mit Software“ setzte sich aus folgenden Themen und Fachgebieten zusammen:

  • Betriebswirtschaftslehre
  • Volkswirtschaftslehre
  • Büroorganisation
  • Korrespondenzwesen und Rechtschreibung
  • Word
  • Excel
  • Power Point
  • Lexware Reisekosten- Lexware factura plus
  • Finanzierung
  • Buchführung und Bilanzierung
  • Elektronische Datenverarbeitung
  • Rechtswesen
  • Steuerwesen
  • Betriebsstatistik
  • Wirtschaftsrechnen

Zu jedem Fachbereich erhält man zwei bis zu vier Lernhefte (je nach Schwerpunkt). Diese sind der Reihenfolge nach durchzuarbeiten. Am Ende jedes einzelnen Lernheftes befinden sich Einsendeaufgaben, die zu bearbeiten und dann zur Bewertung an das Ferninstitut zu senden sind. Diese werden dort kontrolliert, benotet und korrigiert. Nach ca. zwei Wochen erhält man dann das Ergebnis.
Bei der Bearbeitung der einzelnen Lernhefte treten hin und wieder Fragen oder Unklarheiten auf. Um diese aus der Welt zu schaffen, kann man die Hilfe eines Fernlehrers in Anspruch nehmen. Je nach Aufgabengebiet erreicht man den zuständigen Dozenten telefonisch über eine Hotline und kann diesen befragen. Mit dem ersten Lernpaket erhält man auch eine Übersicht der jeweiligen Ansprechpartner.

Am Ende des Fernlehrganges erhält man die Unterlagen für die schriftlich zu liefernde Heimprüfung. Die genaue Vorgehensweise kann man aus den Unterlagen entnehmen.
Die Prüfungsarbeit ist nach der Bearbeitung an die SGD-Darmstadt zu senden. Dort findet dann die Auswertung, gegebenenfalls die Korrektur und auch die Benotung statt.
Nach Bestehen der schriftlichen Prüfung bekommt man ein Zertifikat über die erbrachten Leistungen ausgestellt, dass u.a. bei Bewerbungen als Befähigungsnachweis dienen soll. Ebenso erhält man nach bestandener Heimprüfung zusätzlich ein Abschlusszeugnis sowie ein Zeugnis, wo die Endnote von jedem einzelnen Fachgebiet aufgeschlüsselt ist.

Viel zutun im Fernstudium

Wer sich neben einer Vollzeitbeschäftigung für einen Fernlehrgang entscheidet, muss sich im Klaren darüber sein, dass das eine anstrengende Zeit wird, die einem wirklich viel abverlangt. Ich hatte in diesen zwei Jahren kaum Freizeit, sprich sehr wenig Zeit für Freunde oder irgendwelche Hobbies. Fast jedes Wochenende war mit Lernen ausgefüllt und auch unter der Woche hab ich oft noch bis spät abends an den Aufgaben gesessen und mir alles erarbeitet. Um ehrlich zu sein, war ich nach den zwei Jahren Dauerstress froh, dass ich das Studium dann endlich erfolgreich beendet hatte. Damals wurde zwar die Möglichkeit eingeräumt, das Studium noch ein halbes Jahr zu verlängern aber ich habe dieses Angebot nicht angenommen. Ich wollte einfach mal irgendwann fertig werden.
Ob die Möglichkeit der Verlängerung heute noch besteht, kann ich nicht sagen.
Ein großer und sehr entscheidender Vorteil eines Fernstudiums liegt darin, dass man sich
seine Zeit für das Lernen und Erarbeiten frei einteilen kann und an keine festen Unterrichtszeiten gebunden ist.

Ein Nachteil liegt meines Erachtens darin, dass es mitunter sehr mühselig ist, sich alles selber aus den Lernheften zu erarbeiten. Man kann nicht schnell mal einen Dozenten fragen, der auftretende Fragen gleich vor Ort beantworten und Unklarheiten aus der Welt schaffen kann.

Da blieb dann nur die Möglichkeit, den Fernlehrer für den entsprechenden Fachbereich telefonisch zu kontaktieren und sein Anliegen nahe zu bringen. Mitunter sind aber die Dozenten auch nicht sofort erreichbar, weil viele von ihnen das auf nebenberuflicher Basis betreiben und tagsüber einer anderen Tätigkeit nachgehen. In diesem Fall kann man aber eine Nachricht hinterlassen und erhält auch relativ zeitnah einen Rückruf. Ich kann sagen, dass alle Dozenten, die ich während meines Fernstudiums kontaktieren musste, sehr freundlich und hilfsbereit waren und mir geduldig alles erklärten, was ich wissen wollte.

Fazit

Im Nachhinein betrachtet muss ich sagen, dass ich es nicht bereut habe, diesen Fernlehrgang absolviert zu haben. Man hat sich weitergebildet und neues Wissen angeeignet aber beruflich hat es mich nicht wirklich vorwärts gebracht, zumindest nicht so, wie ich es mir vorgestellt und erhofft hatte.

Ich konnte vieles im Nachhinein auch in meinem ursprünglich erlernten Beruf anwenden aber mein Wunsch im Bürobereich Fuß zu fassen blieb leider unerfüllt. Ich musste feststellen, dass der Abschluss eines Studiums ohne eine entsprechende praktische Prüfung vor einer Kammer nicht wirklich so anerkannt wird, wie ein erlernter Beruf mit IHK-Abschluss etc. Da gibt es in dieser Branche einfach zu viele, gut ausgebildete Facharbeiter, die das mit entsprechender Prüfung abgeschlossen haben. Auf dem Arbeitsmarkt haben diese weitaus größere Chancen, als Absolventen eines Fernstudiums ohne eine entsprechende praktische Prüfung. Ich hatte zum damaligen Zeitpunkt aber aufgrund der langen Öffnungszeiten und unregelmäßigen Arbeitszeiten im Einzelhandel keine andere Möglichkeit, als diesen Weg zu wählen. Wenn ich mich zum heutigen Zeitpunkt wieder für ein Fernstudium entscheiden würde, dann käme für mich nur noch ein Lehrgang in Frage, bei welchem man neben der schriftlichen Heimprüfung noch zusätzlich eine mündliche Prüfung vor einer Kammer ablegen kann.


Alle Fernkurse im Überblick

  • Art: Fernhochschule
  • Präsenzstandort Präsenzstandort
    Hamburg
  • Online-Campus
  • Testphase
  • Abschluss: Es ist keine (Abschluss)-Prüfung vorgesehen
  • Kosten: 2322€
  • Dauer: 18 Monate
  • ZFU-Nr.: 7234711
  • Art: Fernhochschule
  • Präsenzstandort Präsenzstandort
    Hamburg
  • Online-Campus
  • Testphase
  • Abschluss: Es ist keine (Abschluss)-Prüfung vorgesehen
  • Kosten: 2322€
  • Dauer: 18 Monate
  • ZFU-Nr.: 609080
  • Art: Fernhochschule
  • Präsenzstandort Präsenzstandort
    Darmstadt
  • Online-Campus
  • Testphase
  • Abschluss: Es ist keine (Abschluss)-Prüfung vorgesehen
  • Kosten: 2376€
  • Dauer: 18 Monate
  • ZFU-Nr.: 7249212
  • Art: Fernhochschule
  • Präsenzstandort Präsenzstandort
    Hamburg
  • Online-Campus
  • Testphase
  • Abschluss: Es ist keine (Abschluss)-Prüfung vorgesehen
  • Kosten: 2286€
  • Dauer: 18 Monate
  • ZFU-Nr.: 649096
  • Art: Fernhochschule
  • Präsenzstandort Präsenzstandort
    Hamburg
  • Online-Campus
  • Testphase
  • Abschluss: Es ist keine (Abschluss)-Prüfung vorgesehen
  • Kosten: 2286€
  • Dauer: 18 Monate
  • ZFU-Nr.: 620484
  • Art: Fernhochschule
  • Präsenzstandort Präsenzstandort
    Darmstadt
  • Online-Campus
  • Testphase
  • Abschluss: Es ist keine (Abschluss)-Prüfung vorgesehen
  • Kosten: 2286€
  • Dauer: 18 Monate
  • ZFU-Nr.: 7183908
  • Art: Fernhochschule
  • Präsenzstandort Präsenzstandort
    Hamburg
  • Online-Campus
  • Testphase
  • Abschluss: Es ist keine (Abschluss)-Prüfung vorgesehen
  • Kosten: 2286€
  • Dauer: 18 Monate
  • ZFU-Nr.: 7138904
  • Art: Fernhochschule
  • Präsenzstandort Präsenzstandort
    Hamburg
  • Online-Campus
  • Testphase
  • Abschluss: Es ist keine (Abschluss)-Prüfung vorgesehen
  • Kosten: 2196€
  • Dauer: 18 Monate
  • ZFU-Nr.: 636291
  • Art: Fernhochschule
  • Präsenzstandort Präsenzstandort
    Hamburg
  • Online-Campus
  • Testphase
  • Abschluss: Es ist keine (Abschluss)-Prüfung vorgesehen
  • Kosten: 2196€
  • Dauer: 18 Monate
  • ZFU-Nr.: 620784
  • Art: Fernhochschule
  • Präsenzstandort Präsenzstandort
    Hamburg
  • Online-Campus
  • Testphase
  • Abschluss: Es ist keine (Abschluss)-Prüfung vorgesehen
  • Kosten: 2232€
  • Dauer: 18 Monate
  • ZFU-Nr.: 683613
  • Art: Fernhochschule
  • Präsenzstandort Präsenzstandort
    Darmstadt
  • Online-Campus
  • Testphase
  • Abschluss: Prüfung wird insitutsintern abgehalten - weitere Informationen beim Anbieter
  • Kosten: 2882€
  • Dauer: 22 Monate
  • ZFU-Nr.: 503079
  • Art: Fernhochschule
  • Präsenzstandort Präsenzstandort
    Hamburg
  • Online-Campus
  • Testphase
  • Abschluss: Prüfung wird insitutsintern abgehalten - weitere Informationen beim Anbieter
  • Kosten: 2142€
  • Dauer: 18 Monate
  • ZFU-Nr.: 646396
  • Art: Fernhochschule
  • Präsenzstandort Präsenzstandort
    Hamburg
  • Online-Campus
  • Testphase
  • Abschluss: Prüfung wird insitutsintern abgehalten - weitere Informationen beim Anbieter
  • Kosten: 2142€
  • Dauer: 18 Monate
  • ZFU-Nr.: 646296
  • Art: Fernhochschule
  • Präsenzstandort Präsenzstandort
    Hamburg
  • Online-Campus
  • Testphase
  • Abschluss: Es ist keine (Abschluss)-Prüfung vorgesehen
  • Kosten: 2322€
  • Dauer: 18 Monate
  • ZFU-Nr.: 649296

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Kostenloses eBook!

Kurs-Finder

Kostenloses Infomaterial!

Erfahrungsberichte

Häufige Fragen

Fernstudium geplant? Kostenloses eBook anfordern!
Jetzt anfordern!