Fernstudium Wirtschaftsrecht - Infos & Anbieter auf einem Blick

Obwohl das Wirtschaftsrecht ein Spezialgebiet aus dem Studiengang Jura ist, sind Studierende, die sich für dieses Fach entscheiden, in ihrer späteren Berufswahl nicht eingeschränkt.

Sie können als Mediator Konflikte schlichten, als Wirtschaftsprüfer nach Recht und Ordnung sehen, als Unternehmensberater dafür sorgen, dass Firmen rechtlich abgesichert sind oder als Insolvenzverwalter eingesetzt werden. Ihr breites Wissen zu juristischen und betriebswirtschaftlichen Themen macht Wirtschaftsjuristinnen uns -juristen besonders begehrt.

Inhalte

Das Fernstudium Wirtschaftsrecht (eng., economic laws) verbindet eine rechtswissenschaftliche Ausbildung mit der Vermittlung von wirtschaftswissenschaftlichen Kenntnissen. Mit fortschreitendem Studium haben die Studierenden zudem die Möglichkeit, sich durch die Wahl eines Schwerpunkts zu spezialisieren.

Alle Fernkurse im Überblick

  • Art: Fernhochschule
  • Präsenzstandort Präsenzstandort
    Hamburg, Berlin, Göttingen, Leipzig, Nürnberg, München, Wien, Zürich, Frankfurt, Bremen, Köln,
  • Online-Campus
  • Testphase
  • Abschluss: Bachelor of Laws
  • Kosten: 12720€
  • Dauer: 48 Monate
  • ZFU-Nr.: 135507
  • Art: Fernhochschule
  • Präsenzstandort Präsenzstandort
    Aschersleben, Bad Wildungen Berlin, Bielefeld Bonn, Bremen, Delmenhorst, Dresden, Düsseldorf, Essen, Freiburg, Gütersloh, Hamburg, Hannover, Herford, Jena, Kaiserslautern, Kassel, Köln, Künzelsau, Leipzig, Mannheim, München, Münster, Nürnberg, Potsdam, Rotenburg, Schwerin, Siegen, St.Ingbert, Stuttgart
  • Online-Campus
  • Testphase
  • Abschluss: (Abschluss)-Prüfung zum Bachelor of Laws (LL. B.)
  • Kosten: 7012€
  • Dauer: 48 Monate
  • ZFU-Nr.: 150312
  • Art: Fernhochschule
  • Präsenzstandort Präsenzstandort
    Aschersleben, Bad Wildungen Berlin, Bielefeld Bonn, Bremen, Delmenhorst, Dresden, Düsseldorf, Essen, Freiburg, Gütersloh, Hamburg, Hannover, Herford, Jena, Kaiserslautern, Kassel, Köln, Künzelsau, Leipzig, Mannheim, München, Münster, Nürnberg, Potsdam, Rotenburg, Schwerin, Siegen, St.Ingbert, Stuttgart
  • Online-Campus
  • Testphase
  • Abschluss: Masterprüfung zum Master of Laws (LL.M) im Studiengang Wirtschaftsrecht
  • Kosten: 6197€
  • Dauer: 24 Monate
  • ZFU-Nr.: 153613c
  • Art: Fernhochschule
  • Präsenzstandort Präsenzstandort
    Aschersleben, Bad Wildungen Berlin, Bielefeld Bonn, Bremen, Delmenhorst, Dresden, Düsseldorf, Essen, Freiburg, Gütersloh, Hamburg, Hannover, Herford, Jena, Kaiserslautern, Kassel, Köln, Künzelsau, Leipzig, Mannheim, München, Münster, Nürnberg, Potsdam, Rotenburg, Schwerin, Siegen, St.Ingbert, Stuttgart
  • Online-Campus
  • Testphase
  • Abschluss: Bachelor-Prüfung
  • Kosten: 10205€
  • Dauer: 42 Monate
  • ZFU-Nr.: 133806c
  • Art: Fernhochschule
  • Präsenzstandort Präsenzstandort
    Aalen, Altdorf bei Nürnberg, Bad Sooden-Allendorf, Baden-Baden, Berlin, Bochum, Bonn, Bückeburg, Cottbus, Dresden, Friedrichshafen, Hamburg, Hannover, Heilbronn, Kaiserslautern, Kassel, Leipzig, Magdeburg, Mainz, Mannheim, München, Ostfildern, Regenstauf, Rostock, Schwentinental, Wiesbaden, Wuppertal
  • Online-Campus
  • Testphase
  • Abschluss: Bachelor of Laws
  • Kosten: 9249€
  • Dauer: 42 Monate
  • ZFU-Nr.: 127101
  • Art: Fernhochschule
  • Präsenzstandort Präsenzstandort
    Hamburg, Berlin, Göttingen, Leipzig, Nürnberg, München, Wien, Zürich, Frankfurt, Bremen, Köln,
  • Online-Campus
  • Testphase
  • Abschluss: Prüfung wird insitutsintern abgehalten - weitere Informationen beim Anbieter
  • Kosten: 1410€
  • Dauer: 6 Monate
  • ZFU-Nr.: 233305
  • Art: Fernhochschule
  • Präsenzstandort Präsenzstandort
    Berlin, Leipzig, Stuttgart, München, Lahr, Pinneberg, Augsburg, Düsseldorf, Frankfurt, Hannover,
  • Online-Campus
  • Testphase
  • Abschluss: Modul-Prüfung
  • Kosten: 294€
  • Dauer: 2 Monate
  • ZFU-Nr.: 236407
  • Art: Fernschule
  • Präsenzstandort Präsenzstandort
    Berlin
  • Online-Campus
  • Testphase
  • Abschluss: Es ist keine (Abschluss)-Prüfung vorgesehen
  • Kosten: 496€
  • Dauer: 2 Monate
  • ZFU-Nr.: 270412
  • Art: Fernhochschule
  • Präsenzstandort Präsenzstandort
    Hamburg, Berlin, Göttingen, München, Düsseldorf, Hannover, Lübeck, Dortmund, Erfurt, Ludwigshafen, Heidelberg
  • Online-Campus
  • Testphase
  • Abschluss: Es ist keine (Abschluss)-Prüfung vorgesehen; Anrechnungsmöglichkeit für Fernlehrgang BWL (Betriebswirtschaftslehre) mit Abschluss Diplom-BetriebswirtIn (FH (Fachhochschule)) Zul.-Nr. 131504
  • Kosten: 496€
  • Dauer: 2 Monate
  • ZFU-Nr.: 244308
  • Art: Fernhochschule
  • Präsenzstandort Präsenzstandort
    Berlin, Leipzig, Stuttgart, München, Lahr, Pinneberg, Augsburg, Düsseldorf, Frankfurt, Hannover,
  • Online-Campus
  • Testphase
  • Abschluss: Prüfung wird insitutsintern abgehalten - weitere Informationen beim Anbieter
  • Kosten: 966€
  • Dauer: 7 Monate
  • ZFU-Nr.: 258909
  • Art: Fernschule
  • Präsenzstandort Präsenzstandort
    Springe
  • Online-Campus
  • Testphase
  • Abschluss: Wirtschaftsprüfer-Examen vor der Wirtschaftsprüferkammer
  • Kosten: 2999€
  • Dauer: 10 Monate
  • ZFU-Nr.: 553705
  • Art: Fernhochschule
  • Präsenzstandort Präsenzstandort
    Aalen, Altdorf bei Nürnberg, Bad Sooden-Allendorf, Baden-Baden, Berlin, Bochum, Bonn, Bückeburg, Cottbus, Dresden, Friedrichshafen, Hamburg, Hannover, Heilbronn, Kaiserslautern, Kassel, Leipzig, Magdeburg, Mainz, Mannheim, München, Ostfildern, Regenstauf, Rostock, Schwentinental, Wiesbaden, Wuppertal
  • Online-Campus
  • Testphase
  • Abschluss: Masterprüfung zum Master of Laws (LL.M) (Wirtschaftsrecht mit internationalen Aspekten)
  • Kosten: 8910€
  • Dauer: 30 Monate
  • ZFU-Nr.: 144411
  • Art: Fernschule
  • Präsenzstandort Präsenzstandort
    St. Wendel
  • Online-Campus
  • Testphase
  • Abschluss: Es ist keine (Abschluss)-Prüfung vorgesehen
  • Kosten: 980€
  • Dauer: 6 Monate
  • ZFU-Nr.: 7168907

Voraussetzungen

Um für ein Fernstudium im Wirtschaftsrecht zugelassen werden zu können, muss eine der folgenden akademischen Zulassungsvoraussetzungen erfüllt werden:

  1. Allgemeine Hochschulreife
  2. Fachgebundene Hochschulreife
  3. Fachhochschulreife

Kosten & Dauer

Der Fernstudiengang Wirtschaftsrecht mit angestrebtem Bachelor-Abschluss ist nicht wie die meisten Bachelorstudiengänge auf 3 Jahre, sondern auf 3,5 Jahre (7 Semester) ausgelegt. Und auch der aufbauende Masterstudiengang ist mit einer Regelstudienzeit von 2,5 Jahren (5 Semester) länger, als üblich.

FernhochschuleStudiendauer Bachelor/ MasterKosten
Hamburger FH3,5 Jahre (LL.B.)ab 7012 Euro gesamt
HS Wismar/ WINGS4 Jahre (LL.B.)ab 4272 Euro gesamt
Euro-FH3-4 Jahre (LL.B.)ab 12060 Euro gesamt
DIPLOMA3,5 Jahre (LL.B.)ab 197 Euro/ Monat
DIPLOMA2,5 Jahre (LL.M.)ab 297 Euro/ Monat

Wirtschaftsrecht – Verdienstmöglichkeiten

Das durchschnittliche Bruttogehalt eines/ einer Wirtschaftsjuristen/ Wirtschaftsjuristin liegt in den ersten fünf Jahren der beruflichen Tätigkeit bei rund 3600 Euro brutto monatlich. Das sehr gute Einstiegsgehalt steigt jedoch mit wachsender Berufserfahrung weiter deutlich an. Bereits ab sechs Jahren Berufserfahrung können Wirtschaftsjuristinnen und -juristen mit einem Monatsgehalt von rund 4880 Euro rechnen.

Durchschnittsgehälter im Überblick*:

  • Durchschnittsgehalt Rechts-/Steuerberatung: 3600 Euro
  • Durchschnittsgehalt Immobilien: 3163 Euro
  • Durchschnittsgehalt Automobil: 4550 Euro
  • Durchschnittsgehalt Consulting: 4250 Euro

Männer verdienen deutlich mehr

Absolventen des Fernstudiengangs Wirtschaftsrecht verdienen mit einem durchschnittlichen Einstiegsgehalt von 4643 Euro sehr gut, doch sind dem Online-Gehaltsvergleich gehaltsvergleich.de zufolge Frauen in dieser Branche deutlich schlechter bezahlt, als Männer. Mit einem Monatsgehalt von 2983 Euro verdienen sie wesentlich weniger als ihre männlichen Kollegen, die sich über ein monatliches Durchschnittsgehalt von 6471 Euro freuen können.

  • Durchschnittsgehalt Männer: 6471 Euro
  • Durchschnittsgehalt Frauen: 2983 Euro
  • Durchschnittsgehalt Westdeutschland: 4045 Euro
  • Durchschnittsgehalt Ostdeutschland: k.A.

Energiebranche besonders interessant

In der Energiebranche gibt es für WirtschaftsrechtlerInnen besonders viel zu holen. Mit einem durchschnittlichen Monatsgehalt von 11000 Euro*, verdienen die Rechtsexperten mehr als gut. Wer sich also für die Energieversorgung interessiert und später besonders viel verdienen möchte, sollte sich frühzeitig auf diesen Bereich spezialisieren.

Monatliches Bruttogehalt in den Bundesländern*:

  • Baden Württemberg: 3940 Euro
  • Bayern: 2500 Euro
  • Berlin: 4500 Euro
  • Brandenburg: k.A.
  • Bremen: k.A.
  • Hamburg: 4050 Euro
  • Hessen: 3981 Euro
  • Mecklenburg-Vorpommern: k.A.
  • Niedersachsen: 4000 Euro
  • NRW: 2794 Euro
  • Rheinland-Pfalz: 11000
  • Saarland: k.A.
  • Sachsen-Anhalt: k.A.
  • Sachsen: k.A.
  • Schleswig-Holstein: k.A.
  • Thüringen: k.A.

*Quelle: gehaltsvergleich.com

Wirtschaftsrecht – Spezialisierungsmöglichkeiten

Nachdem die Studierenden im Wirtschaftsrecht Studium sämtliche Pflichtmodule absolviert haben, sehen die meisten Lehrpläne eine anschließende Spezialisierung in einem von insgesamt vier Schwerpunkten vor. Innerhalb der Schwerpunkte wird entweder ein Fach aus dem Bereich der Wirtschaft oder aus dem Bereich Recht gewählt. Zudem müssen Veranstaltungen aus dem Bereich Mediation und Konfliktmanagement belegt werden. Wer sich noch weiter spezialisieren möchte, kann dies in einem aufbauenden Masterstudiengang tun. Dann ist eine Spezialisierung in folgenden Bereichen möglich:

  1. Wirtschaftsverwaltungsrecht
  2. Wirtschaftsprivatrecht
  3. Wirtschaftsstrafrecht

Wirtschaftsverwaltungsrecht

Im Wirtschaftsverwaltungsrecht erlangen die Studierenden ein breites Grundlagenwissen über Verwaltungsverfahren und Verwaltungsprozesse. Ein Überblick über das Recht des öffentlichen Dienstes, das Bildungsrecht und das Recht auf Berufsausübung steht ebenso auf dem Lehrplan, wie die Grundlagen zum Verwaltungsrecht.

Wirtschaftsprivatrecht

Das Wirtschaftsprivatrecht umfasst – wie die Bezeichnung bereits vermuten lässt – sämtliche Teilgebiete des Privatrechts, die das wirtschaftliche Geschehen regeln. Hauptaugenmerk liegt auf den Beteiligten, also den Herstellern, Verkäufern, Unternehmern und Verbrauchern.

Wirtschaftsstrafrecht

Der Masterstudiengang Wirtschaftsstrafrecht darf von Juristinnen und Juristen belegt werden, die einen Bachelor in einem Studiengang mit juristischem Schwerpunkt vorweisen können. Die Studierenden bekommen einen Einblick in das Steuer- und Umweltstrafrecht sowie das Strafverfahrensrecht. Fächerübergreifende Schwerpunkte stehen aber ebenso auf dem Lehrplan und bieten den Studierenden spannende Einblicke in die Fahndungs- und Ermittlungsarbeit.

Wirtschaftsrecht – Tätigkeitsfelder

Die Studierenden verfügen nach erfolgreichem Studien-Abschluss nicht nur über juristische, sondern auch über tiefgehende betriebswissenschaftliche Kenntnisse. Dieses Fachwissen macht Wirtschaftsjuristinnen und -juristen für den Arbeitsmarkt besonders interessant und ermöglicht ihnen eine berufliche Tätigkeit in den unterschiedlichsten Bereichen.

Mögliche Tätigkeitsfelder

  1. Groß- und Außenhandel
  2. Marketing
  3. Vertrieb
  4. Personalmanagement
  5. Beratung in der Wirtschafts- oder Steuerprüfung

Wirtschaftsrecht – Berufliche Perspektiven

Wirtschaftsjuristinnen und -juristen können nach erfolgreichem Abschluss in den unterschiedlichsten Bereichen eingesetzt werden und unter anderem als Wirtschaftsprüfer, Tax Manager, Contract Manager, Insolvenzverwalter, Legal Affairs Manager oder Mediator aktiv werden.

Wirtschaftsprüfer

Wer sich nach dem Studium für eine Karriere als Wirtschaftsprüfer entscheidet, kann sich überlegen, ob er selbstständig oder als Teil einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft tätig werden möchte. Eine der wichtigsten Aufgaben von Wirtschaftsprüferinnen und -prüfern ist die Überprüfung der Geschäftsberichte auf die Einhaltung rechtlicher Vorschriften und die Kontrolle der Unternehmens-Buchhaltung.

Tax Manager

Der Tax Manager wird meist mit sensiblen Daten konfrontiert und ist wichtiger Ansprechpartner bei steuerrechtlichen Fragen. In der Funktion des Tax Managers übernehmen die Absolventinnen und Absolventen des Fernstudiengangs Wirtschaftsrecht also die steuerliche Beratung von meist internationalen Unternehmen. Hierzu gehören die Begleitung von Betriebsprüfungen, die Steuerplanung und die Erstellung der Steuererklärung.

Contract Manager

Ein Contract Manager, zu deutsch ein Vertragsmanager, ist unter anderem für die Vertragsgestaltung von Dienstleistungsunternehmen zuständig. Hierzu analysiert er den Markt und nimmt Risikobewertungen vor. Bei seiner Arbeit kommt dem Contract Manager sein umfassendes Wissen im betriebswirtschaftlichen wie juristischen Bereich zugute.

Insolvenzverwalter

Wer sich bereits während seines Studiums für das Insolvenzrecht interessiert, hat nach dem Abschluss die Möglichkeit, eine Karriere als Insolvenzverwalter einzuschlagen. Wird man für ein Unternehmen tätig, geht es entweder darum, dieses zu sanieren oder aber, es an einen Investor zu verkaufen.

Legal Affairs Manager

Der Legal Affairs Manager kümmert sich um alle aufkommenden juristischen Fragstellungen eines Unternehmens und berät Geschäftsführung und Fachabteilungen bei sämtlichen rechtlichen Angelegenheiten. Zudem übernimmt er die juristische Begleitung bei der Erschließung neuer Geschäftsfelder oder Fusionen und befasst sich mit der Verhandlung von Verträgen im In- und Ausland.

Mediator

Ein Mediator ist in erster Linie nichts anderes als ein Vermittler. Als WirtschaftsjuristIn, die/ der in der Mediation tätig wird, hat man also die Aufgabe, bei einem Konflikt wie zum Beispiel einem Rechtsstreit, zwischen zwei Parteien zu vermitteln. Dabei muss der Mediator stets neutral bleiben und versuchen, eine zufriedenstellende Einigung für beide Parteien zu erzielen.

AUTOR

Fabian Simon

Hier schreibt für Sie Fabian Simon, IHK Abschluss & Studium der Wirtschaftsinformatik (B.Sc) an der TFH Wildau. Seit dem schreibe ich für Sie über Fernstudiengänge und Fernkurs mit akademischen Abschlüssen.

mehr...

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Kostenloses eBook!

Kurs-Finder

Kostenloses Infomaterial!

Erfahrungsberichte

Häufige Fragen

Fernstudium geplant? Kostenloses eBook anfordern!
Jetzt anfordern!