Fachgebundene Hochschulreife

Die fachgebundene Hochschulreife stellt einen höheren Bildungsabschluss dar, der zu einem Universitätsstudium berechtigt. Anders als die allgemeine Hochschulreife (Abitur) berechtigt die fachgebunden Hochschulreife allerdings nur zum Studium von bestimmten Fächern und Fachrichtungen

Die fachgebundene Hochschulreife kann zum Abschluss der gymnasialen Oberstufe ausgestellt werden, im Zeugnis werden die möglichen Studiengänge explizit ausgewiesen.

Im Gegensatz zum Abitur muss für die fachgebundene Hochschulreife keine zweite Fremdsprache belegt werden. Im Umkehrschluss kann die fachgebundene in die allgemeine Hochschulreife durch eine Abschlussprüfung in einer zweiten Fremdsprache umgewandelt werden.

Die fachgebundene Hochschulreife auf dem zweiten Bildungsweg erwerben

Die fachgebundene Hochschulreife kann auch bei folgenden Bildungsträgern erworben werden:

  • Oberschulen und Berufsoberschulen
  • Berufsfachschulen
  • Fachakademien
  • Studienkollegs
  • Fachgymnasien

Zudem kann sie an einer Gesamthochschule durch den Abschluss von Brückenkursen oder ausreichende Studienleistungen von 60 bis 90 ECTS-Credits im Rahmen eines Bachelor-Studiums erteilt werden.

AUTOR

Kevin Schroer

Hier schreibt für Sie Dipl. Kfm. Kevin Schroer - Seit meinem Studium an der Leuphana Universität Lüneburg, im Fachbereich Betriebswirtschaft, schreibe ich für SIe über Fernstudiengänge und Fernkurs aus den Bereichen für Sprachen & Schulabschlüsse.

mehr...

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Kostenloses eBook!

Kurs-Finder

Kostenloses Infomaterial!

Erfahrungsberichte

Häufige Fragen