Gibt es Unterstützung für junge Eltern?

Es gibt verschiedene finanzielle Förderungsmöglichkeiten als Unterstützung für junge Eltern während eines Fernstudiums. Dies sind unter anderem:

  • Kindergeld (wird für minderjährige Kinder ohne Bedingungen bezahlt, junge Eltern in der Erstausbildung oder beim ersten Fernstudium haben teilweise zudem noch eigene Kindergeldansprüche)
  • Elterngeld (ersetzt 14 Monate lang 65 bis 100 % des studienbedingt weggefallenen Einkommens aus vorheriger Erwerbstätigkeit, maximal jedoch 1.800 Euro/Monat)
  • Mutterschaftsgeld (rund 400 Euro/Monat für selbst Krankenversicherte, einmalig rund 200 Euro für Privat- und Familienversicherte, wird vorher Erwerbstätigen in den 6 Wochen vor und 8 Wochen nach der Geburt vom Staat bezahlt)
  • Betreuungsgeld (100 Euro/Monat, wird nach Erlöschen des Elterngeldanspruchs für maximal 22 Monate gewährt, sofern das Kind nach dem 31. Juli 2012 geboren ist und zu Hause betreut wird)
  • Kinderbetreuungszuschlag beim BAföG (laut § 14 b BAföG 113 Euro für das erste, 85 Euro für jedes weitere Kind, sofern das Studium aufgrund der Eltern-/Schwangerschaft nicht länger als drei Monate ruht)
  • Ein Bildungskredit (wird von der KfW oder der Bundesregierung vergeben)
  • Ein Stipendium für Studierende mit Kindern (wird u. U. von Kirchen, öffentlichen und privaten Einrichtungen oder Bildungsträgern vergeben)
  • Unterhalt des anderen Elternteils bzw. Unterhaltsvorschuss vom Jugendamt, falls dieser nicht zahlungsfähig ist (nach der Düsseldorfer Tabelle; für Alleinerziehende)
  • Leistungen der Bundesstiftung Mutter und Kind (als Ultima Ratio, wenn andere Mittel nicht ausreichen und das Studium sonst abgebrochen werden müsste, setzt eine Beratung voraus)

In aller Regel dürfen junge Eltern maximal 30 Stunden pro Woche arbeiten, um eine Förderung beantragen zu können. Ausnahmen sind Studierende und Azubis in Berufsausbildung.

In Härtefällen (z. B. bei Eltern-/Schwangerschaft oder Behinderung) können Studierende, die ALG II beziehen, den Mehrbedarf nach Hartz IV geltend machen.

Bei der Studienplanung helfen Krabbelgruppen, Kindertagesstätten, Tageseltern und Betreuungsangebote von Bildungsträgern.

Bei studierenden Eltern verlängert sich die Förderhöchstdauer des Fernstudiums, abhängig vom Alter des Kindes, um mindestens ein Semester.

AUTOR

Johannes Böhse

Hallo - mein Name ist Johannes Böhse, 31 aus Berlin. Ich habe BWL an der Euro-FH studiert und bin seit mehr als 2 Jahren als Redakteur im Bildungswesen aktiv. Für Sie scheibe ich die "Häufigen Fragen" auf fernstudieren.de

mehr...

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Kostenloses eBook!

Kurs-Finder

Kostenloses Infomaterial!

Erfahrungsberichte

Häufige Fragen

Fernstudium geplant? Kostenloses eBook anfordern!
Jetzt anfordern!