Braucht man Nachhilfe für das Fernstudium?

Wer sich bei der Studienwahl an den eigenen Interessen, Kenntnissen und Begabungen orientiert, sollte das Studium aus eigener Kraft abschließen können. Allerdings ist ein Fernstudium nicht mit schulischem Unterricht zu vergleichen, das Lerntempo und die Tiefe der zu verarbeiteten Informationen geht weit über das hinaus, was Schülern zu Schulzeiten abverlangt wird.

Daher ist es gerade das Grundstudium, in dem allgemeine Grundlagen wie beispielsweise Mathematik, Statistik oder Physik auf dem Lehrplan stehen, das Fernstudenten das Leben schwer macht. Eine qualifizierte Nachhilfe kann dann eine große Hilfe sein, um die Wissens- und Verständnislücken zu schließen.

Im weiteren Studienverlauf werden die Inhalte immer studienfachspezifischer, was die Möglichkeiten der Nachhilfe meist auf Kommilitonen beschränkt. Lerngruppen können hier eine wirkungsvolle Unterstützung sein, um sich den Lernstoff gemeinsam zu erarbeiten und Unklarheiten im Dialog zu klären.

Ansonsten gilt es im Studium allgemein und im Fernstudium besonders, sich die Inhalte selbständig zu erarbeiten, ob mit oder ohne Hilfe. Anstelle der klassischen Nachhilfe kann daher oft ein Besuch in der Bibliothek und das Studium von weiterführender Literatur helfen, den gesamten Lern- und Prüfungsstoff zu durchdringen.

  • Nachhilfe ist meist nur bei fehlendem Grundlagenwissen möglich
  • Lerngruppen mit Kommilitonen helfen beim gemeinsamen Erarbeiten des Stoffes
AUTOR

Johannes Böhse

Hallo - mein Name ist Johannes Böhse, 31 aus Berlin. Ich habe BWL an der Euro-FH studiert und bin seit mehr als 2 Jahren als Redakteur im Bildungswesen aktiv. Für Sie scheibe ich die "Häufigen Fragen" auf fernstudieren.de

mehr...

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Kostenloses eBook!

Kurs-Finder

Kostenloses Infomaterial!

Erfahrungsberichte

Häufige Fragen

Fernstudium geplant? Kostenloses eBook anfordern!
Jetzt anfordern!