LCCI

Gerade in der heutigen Zeit, in der die globale wirtschaftliche Entwicklung rasant voranschreitet und die ganze Welt immer enger miteinander vernetzt ist, wird eine weltweite Kommunikation immer wichtiger. Englisch ist die meist gesprochene Amts- und Verkehrssprache und besonders. Dies gilt vor allem für die Handelsbranche, für die internationale Märkte von entscheidender Bedeutung geworden sind – und somit auch die englische Sprache. Mit einem Fernstudium und der anschließenden Prüfung für das LCCI-Sprachzertifikat „English for Commerce“ wird eine bessere berufliche Entwicklung auf dem internationalen Sektor ermöglicht.

Das LCCI „English for Business“-Zertifikat genießt bei Wirtschaftsuniversitäten und Arbeitgebern weltweit Anerkennung. Deutschlandweit gibt es über 200 autorisierte Prüfungszentren. Die in mehr als 100 Ländern agierende Organisation wurde 1887 gegründet. In den mehr als 200 autorisierten Prüfungszentren in Deutschland legen jedes Jahr mehr als 30.000 Menschen ein Sprachexamen ab.

Motivation und Ziele

Mit einem Fernstudium als Vorbereitung auf die Prüfung wird die Voraussetzung erfüllt, um direkt an der Prüfung „English for Commerce – Level 1“ teilnehmen zu können. Das Fernstudium ist insbesondere für all diejenigen interessant, die im Beruf auf Englisch korrespondieren müssen. Doch auch für Sprachinteressierte, die ihre allgemeinen Englischkenntnisse um den kaufmännischen Themenbereich erweitern möchten, sind dieses Fernstudium und Zertifikat bestens geeignet. Das Level 1 Zertifikat der LCCI für „English for Commerce“ entspricht gemäß dem Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen dem Sprachniveau B2. Bei der „English for Commerce“-Prüfung muss man sich nicht an einheitlich festgelegte Prüfungstermine binden. Die Examensdaten können flexibel gestaltet werden und passen sich so dem Lernfortschritt des Teilnehmers an.

Welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen

Für ein Fernstudium zur Vorbereitung auf das LCCI-Examen Level 2 sind gute Grundkenntnisse der englischen Sprache wie auch Grundkenntnisse aus dem kaufmännischen Bereich Voraussetzung. Die Kenntnisse sollten einem mittleren Bildungsabschluss entsprechen.
Mit einem erfolgreichen Abschluss über ein Fernstudium ist der Nachweis für das LCCI vorhanden. Der Nachweis belegt dem Prüfungszentrum eine ausreichende Vorbereitung auf das Examen.

Grober Ablauf des Fernstudiums

Die Regelstudienzeit wird auf 15 Monate festgelegt. Es wird von einer wöchentlichen Arbeitszeit von etwa acht Stunden ausgegangen. Das Fernstudium bietet die Möglichkeit die Studienzeit um sechs bis neun Monate zu verlängern, ohne zusätzliche Kosten zu haben. Das Studium kostet etwa 1890 Euro. Die monatliche Gebühr beläuft sich somit auf 126 Euro.

Das Lehrmaterial, das vom Anbieter zur Verfügung gestellt wird, ist für das „English für Business“-Fernstudium sehr umfangreich. Dem Teilnehmer werden 29 Studienhefte und drei Audio-CDs zum Lernen überlassen. Insgesamt hat das Unterrichtsmaterial einen Umfang von circa 774 Stunden.

Die Themenbereiche richten sich ganz speziell auf handelsunternehmerische Korrespondenz. Im Fernstudium werden folgende Themen ausführlich erarbeitet:

  • Wirtschaftsenglisch,
  • Wichtige Gebiete der Handelspraxis,
  • Englische Handels- und Betriebswirtschaftslehre,
  • Prüfungsvorbereitung.

Beschreibung der Prüfungen

Im Gegensatz zu dem „English for Business“-Sprachdiplom ist das „English for Commerce“-Sprachdiplom weniger praxisorientiert. Das Hauptaugenmerk liegt auf unternehmerischer Korrespondenz wie Schriftverkehr, Zusammenfassungen und Aufsätze. Zusätzlich wird das Leseverständnis geprüft.

Das „English for Commerce“-Sprachdiplom unterscheidet sich im Wesentlichen von anderen Sprachdiplomen darin, dass sich der Teilnehmer nicht für alle Prüfungsabschnitte verpflichten muss, um einen Abschluss zu erlangen. Hauptprüfung ist die schriftliche Prüfung. Zusätzlich kann der Teilnehmer Prüfungen für freies Sprechen und Hörverständnis ablegen.

Die schriftliche Prüfung in Level 1 (B2 Niveau) dauert etwa zwei Stunden. Es werden Geschäftskorrespondenz, Leseverständnis und Übersetzung geprüft. Optional kommen noch 40 Minuten für Hörverständnis und freies Sprechen hinzu.

Die Kosten für die Prüfung zum Sprachdiplom liegen bei 102 Euro für die schriftliche Prüfung in Level 1. Für die mündliche Prüfung und das Hörverständnis kommen jeweils 18,00 Euro dazu. Um seinen Prüfungstermin „on demand“, also auf Abruf wahrnehmen zu können, wird eine Gebühr von 82,00 Euro erhoben.

Mögliche Abschlüsse

Das „English for Commerce“-Sprachdiplom kann in drei Niveaustufen absolviert werden, die aber nicht zwangsläufig in Reihe erworben werden müssen. Ein Fernstudium erweitert die Kenntnisse der englischen Sprachkenntnisse, um gut für das Examen Level 2 vorbereitet zu sein. Die drei Stufen des Zertifikats werden in folgende Level aufgeteilt:

  • Level 1 (B1, B2)
  • Level 2(C1)
  • Level 3 (C2)

Nach Abschluss des Fernstudiums in Niveau B2 ist der Teilnehmer in der Lage sprach- und verständliche Geschäftsbriefe zu schreiben. Er kann sich auch in spezielle wirtschaftliche Gespräche und Fachdiskussionen einbringen und diese ohne große Probleme verstehen.

AUTOR

Kevin Schroer

Hier schreibt für Sie Dipl. Kfm. Kevin Schroer - Seit meinem Studium an der Leuphana Universität Lüneburg, im Fachbereich Betriebswirtschaft, schreibe ich für SIe über Fernstudiengänge und Fernkurs aus den Bereichen für Sprachen & Schulabschlüsse.

mehr...

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Kostenloses eBook!

Kurs-Finder

Kostenloses Infomaterial!

Erfahrungsberichte

Häufige Fragen

Fernstudium geplant? Kostenloses eBook anfordern!
Jetzt anfordern!