Staatlich geprüfter Betriebswirt

Das Wissen, das sich der staatlich geprüfte Betriebswirt im ersten Teil seiner dreijährigen Ausbildung aneignet, kann ohne Weiteres mit dem verglichen werden, das im Grundstudium der Wirtschaftswissenschaften an einer Hochschule gelehrt wird.

Das Basiswissen in Verbindung mit fachspezifischem Wissen des gewählten Schwerpunktes führt zu der höchsten staatlichen Weiterqualifizierung, die Kaufleute mit entsprechender Praxis im Beruf erreichen können.

Folgende Schwerpunkte gibt es:

  • Absatzwirtschaft
  • Finanzwirtschaft
  • Personalwirtschaft
  • Logistik
  • Wirtschaftsinformatik oder
  • Touristik/Fremdenverkehr

Alle Fernkurse im Überblick

  • Art: Fernhochschule
  • Präsenzstandort Präsenzstandort
    Hamburg
  • Online-Campus
  • Testphase
  • Abschluss: Prüfung zur Fortbildung an einer Fachschule im Bundesland Niedersachsen (Wolfenbüttel)
  • Kosten: 5328€
  • Dauer: 36 Monate
  • ZFU-Nr.: 147511
  • Art: Fernhochschule
  • Präsenzstandort Präsenzstandort
    Hamburg
  • Online-Campus
  • Testphase
  • Abschluss: Prüfung zur Fortbildung an einer Fachschule im Bundesland Niedersachsen (Wolfenbüttel)
  • Kosten: 5328€
  • Dauer: 36 Monate
  • ZFU-Nr.: 118497
  • Art: Fernhochschule
  • Präsenzstandort Präsenzstandort
    Hamburg
  • Online-Campus
  • Testphase
  • Abschluss: Prüfung zur Fortbildung an einer Fachschule im Bundesland Niedersachsen (Wolfenbüttel)
  • Kosten: 5328€
  • Dauer: 36 Monate
  • ZFU-Nr.: 118597
  • Art: Fernhochschule
  • Präsenzstandort Präsenzstandort
    Darmstadt
  • Online-Campus
  • Testphase
  • Abschluss: Prüfung zur Fortbildung an einer Fachschule im Bundesland Niedersachsen (Wolfenbüttel)
  • Kosten: 5292€
  • Dauer: 36 Monate
  • ZFU-Nr.: 143310
  • Art: Fernschule
  • Präsenzstandort Präsenzstandort
    Dresden
  • Online-Campus
  • Testphase
  • Abschluss: Prüfung zur Fortbildung an Fachschulen für Wirtschaft Fachrichtung Hotel- & Gaststättengewerbe im Bundesland Sachsen
  • Kosten: 12180€
  • Dauer: 40 Monate
  • ZFU-Nr.: 133206

Ziele und Motivation

Einem staatlich geprüften Betriebswirt steht die Tür zum mittleren und auch höheren Management offen. Der Betriebswirt vereint fundiertes Fachwissen und langjährige Praxis im Beruf. Es warten anspruchsvolle Aufgaben im mittleren Management, oft setzen staatlich geprüfte Betriebswirte ihre Karriere auch im eigenen Betrieb fort. Die Ausbildung zum staatlich geprüften Betriebswirt kennt, wie obige Aufzählung verdeutlicht, mehrere Schwerpunkte. Ein staatlich geprüfter Betriebswirt bringt sowohl theoretisches wie auch praktisches Fachwissen aus nachfolgenden Bereichen mit:

  • Unternehmensführung
  • Personalmanagement
  • Projektmanagement und Unternehmensorganisation
  • Marketing-Management
  • Rechtliche Rahmenbedingungen der Unternehmensführung
  • Steuer- und Bilanzpolitik des Unternehmens
  • Finanzwirtschaftliche Unternehmenssteuerung
  • Europäische und internationale Wirtschaftsbeziehungen
  • betriebliche Leistungsprozesse und wirtschaftliches Handeln

Mit dem bestandenen Abschluss stehen den Absolventen nicht nur attraktive Arbeitsplätze in Industrie und Handwerk offen. Sie können mit diesem qualifizierten Abschluss an jeder Fachhochschule oder Universität ein Fach ihrer Wahl zu studieren. Die staatlich geprüften Betriebswirte besitzen also den allgemeinen Hochschulzugang. Durch eine weitere Prüfung des Studienganges kann die fachgebundene Hochschulreife erworben werden.

Welche Voraussetzungen müssen für den staatlich geprüften Betriebswirt erfüllt werden?

Um eine Prüfungszulassung zum staatlich geprüften Betriebswirt zu erhalten, ist die mittlere Reife oder ein mindestens gleichwertiger Schulabschluss notwendig sowie eine abgeschlossene Ausbildung in einem kaufmännischen Beruf mit einer sich anschließenden Berufspraxis von mindestens einem Jahr erforderlich. Weitere Voraussetzungen sind selbstverständlich die Fähigkeit der eigenen Motivation und der Wille, ein langjähriges Fernstudium durchzustehen. Die Zulassungsbestimmungen können je nach Bundesland variieren, Ausnahmen von der Regel sind im Einzelfall möglich.

Grober Studienverlauf und Kosten

Diese berufliche Weiterbildungsmaßnahme beinhaltet ein Grundstudium in der Betriebswirtschaft, in den letzten beiden Semestern wird fundiertes Fachwissen des jeweils gewählten Schwerpunktfaches vermittelt. Einige wenige der Schwerpunktthemen sind hier aufgelistet.

  • Absatzwirtschaft
  • Agrarwirtschaft
  • Außenhandel
  • Unternehmensmanagement und Betriebswirtschaft
  • Systemverpflegung/Catering
  • Wirtschaftsinformatik
  • Finanzwirtschaft
  • Franchising
  • Informationsverarbeitung und Informationsmanagement
  • Internationale Wirtschaft
  • Textilbetriebswirtschaft
  • Realkredit und Wohnungswirtschaft

Die Regelstudienzeit des Fernstudiengangs „Staatlich geprüfte/r Betriebwirt/in“ beträgt 36 Monate, die kostenlos bis auf 54 Monate verlängert werden kann. Eine darüber hinausgehende verlängerte Betreuung ist nach Absprache ebenfalls möglich. Die Studiengebühren liegen monatlich bei etwa 152 Euro.

Mögliche Abschlüsse

Der Abschluss des Studiums ist die sogenannte „Betriebswirtarbeit“, eine Projektarbeit über eine komplexe, fächerübergreifende, betriebliche Problemstellung. Hier ist der Absolvent gefordert zu zeigen, wie er durch Analyse, Strukturierung und aus seinen praktischen Berufserfahrungen zu einer adäquaten Lösung gelangen kann. Die Aufgabe wird einen branchenbezogenen als auch einen betriebswirtschaftlichen Hintergrund haben. In einem Fachgespräch, also dem mündlichen Prüfungsteil, werden Kommunikationsfähigkeit und Fachkompetenz geprüft. Die abschließende Prüfung zum „Staatlich geprüften Betriebswirt“ wird von Fachschule, Ferninstitut oder Fachakademie ausgefertigt und anschließend von der jeweils zuständigen Behörde des zuständigen Bundeslandes genehmigt.

Karrierechancen

Der Abschluss zum staatlich geprüften Betriebswirt eröffnet nicht nur auf dem Arbeitsmarkt ausgezeichnete Karrierechancen. Ein Einstieg in die mittlere bis obere Führungsebene ist realistisch und bietet darüber hinaus auch die Möglichkeit zur Weiterbildung. Die Fortbildungsmaßnahme zum staatlich geprüften Betriebswirt ist im deutschen und auch europäischen Qualifikationsrahmen auf die Niveaustufe 6 gestellt. Somit ist dieser Abschluss einem „Bachelor“ gleichwertig, nicht jedoch gleichartig. Akademische Abschlüsse sind grundsätzlich nur durch ein Hochschulstudium machbar. Einige Hochschulen in der Bundesrepublik rechnen die Ausbildung bei einem Hochschulstudium jedoch an.

Weitere Betriebswirte auf fernstudieren.de

AUTOR

Johannes Böhse

Hallo - mein Name ist Johannes Böhse, 31 aus Berlin. Ich habe BWL an der Euro-FH studiert und bin seit mehr als 2 Jahren als Redakteur im Bildungswesen aktiv. Für Sie scheibe ich die "Häufigen Fragen" auf fernstudieren.de

mehr...

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Kostenloses eBook!

Kurs-Finder

Kostenloses Infomaterial!

Erfahrungsberichte

Häufige Fragen

Fernstudium geplant? Kostenloses eBook anfordern!
Jetzt anfordern!