Eigene Skripte anfertigen

Wenn sie ein komplexes Gebiet oder ein ganzes Fach lernen müssen, dessen Stoff sich aus vielerlei Materialien zusammensetzt, zum Beispiel, Bücher, Aufgaben/Anwendungen, Vorlesungsmittschriften, Diagrammen und so weiter, dann bietet es sich an, eigene Skripten anzufertigen. Solch ein Skript sollte dann die komprimierte Zusammenfassung von allem Wichtigen sein, das den Stoff, das Gebiet oder das Fach ausmacht. Ob sie das Skript aus einzelnen losen Blättern und Kopien zusammenstellen, einen Ordner anlegen oder am PC ein Skript erstellen, liegt in erster Linie an ihrem eigenen Geschmack und sollte auf den Stoff und die zur Verfügung gestellten Quellen angepasst sein.

Nutzen und Anwendung eigener Skripte

Wichtig für ein gutes Skript ist: Es sollte übersichtlich sein, knapp gefasst, inhaltlich chronologisch oder zumindest sinnvoll aufgebaut sein. Heben sie Kernaussagen und Schlüsselworte hervor, nutzen sie Grafiken und konzentrieren sie sich aufs Wesentliche. So lässt sich ein Skript auch hervorragend zur Wiederholung nutzen, ohne dass sie sämtliche Literatur nochmals wälzen müssen, um etwas nachzuschlagen.

Eigene Skripte – Kurz & Knapp

  • Ein eigenes Skript erstellen ist der erste Schritt des Lernens
  • spricht mehrere Kanäle des Lernens an
AUTOR

Kevin Schroer

Hier schreibt für Sie Dipl. Kfm. Kevin Schroer - Seit meinem Studium an der Leuphana Universität Lüneburg, im Fachbereich Betriebswirtschaft, schreibe ich für SIe über Fernstudiengänge und Fernkurs aus den Bereichen für Sprachen & Schulabschlüsse.

mehr...

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Kostenloses eBook!

Kurs-Finder

Kostenloses Infomaterial!

Erfahrungsberichte

Häufige Fragen