SQ3R-Methode

Die SQ3R-Methode dient dem bestmöglichen Erfassen von einzelnen Texten sowie von ganzen Büchern. SQ3R ist die (in englischer Sprache abgekürzte) Reihenfolge, in der man tätig werden soll, um den geschriebenen Inhalt zu erfassen und zu verarbeiten:

Survey = Überblick.

Zunächst soll man sich einen Gesamtüberblick über den Text, das Skript oder das Buch verschaffen, indem man sich das Inhaltsverzeichnis anschaut, die Überschriften liest und sich den Aufbau und die Gliederung (Kapitel, Anhänge etc.) anschaut.

Question = Fragen.

Nun soll der Bearbeiter selber Fragen erstellen zu dem zu bearbeitenden Abschnitt oder Kapitel. Das Formulieren von Fragen regt das Gehirn an, das bereits beim Formulieren nach Antworten sucht. Es beginnt also bereits in diesem Schritt das selbständige aktive Arbeiten und Denken.

Read = Lesen.

Im nächsten Schritt wird der zugrunde liegende Stoff abschnittweise so gelesen, dass er verstanden wird. Schwierige Passagen sollten dabei wiederholt gelesen werden. Sofern beim Lesen Fragen entstehen, z.B. unklare Fremdwörter oder ähnliches, sollten diese sofort recherchiert und geklärt werden. Es bietet sich an bei diesem „Lese-Schritt“ mit farblichen Markierungen zu arbeiten, um Wichtiges hervorzuheben und ggf. bereits nach den im Vorschritt gestellten Fragen zu unterscheiden. Wichtige Kernaussagen, Zusammenhänge, Fachbegriffe oder Schlüsselworte sollten ebenfalls durch Markierungen hervorgehoben werden, damit man sie später leichter wiederfindet.

Recite = Vortragen.

Sobald man einen Abschnitt oder ein Kapitel gelesen und mit Markierungen gearbeitet hat, sollte man das gerade Gelesene gedanklich wirken lassen, indem man für sich nochmal wiederholt, worum es ging, was die Kernaussagen waren und ggf. was das Ergebnis, die Lehre etc. des Kapitels war.

Review = Bewertung.

Zum Schluss geht es darum, das gerade gelesene Kapitel/den Abschnitt auf die in Schritt zwei gestellten Fragen hin zu untersuchen. Idealerweise kann der Bearbeiter nun aus dem Kopf heraus, Antworten auf die von ihm formulierten Fragen geben. Hier macht es durchaus Sinn, auch die Antworten stichpunktartig aufzuschreiben. Das hat den Vorteil, dass man seine Gedanken wiederholt, sie verarbeitet und überdies am Ende ein eigenes kurzes Skript, eine kurze Inhaltsangabe oder gar Karteikarten-Material im Frage-Antwort-Stil entstehen.

Nutzen und Anwendung der SQ3R-Methode

Zunächst erscheint diese Methode aufwendig, braucht es doch wesentlich mehr Zeit einen Abschnitt auf diese weise durchzuarbeiten als ihn einfach nur zu lesen. Durch die einzelnen Schritte jedoch, befasst sich der Bearbeiter gleich mehrmals und auf unterschiedlichen Kanälen mit dem Stoff, so dass das Gelernte wesentlich tiefer im Gedächtnis haften bleibt.

Kurz & Knapp:

  1. Überblick verschaffen
  2. Fragen formulieren
  3. Lesen + Markieren
  4. Gedanklich den Inhalt vortragen
  5. Fragen beantworten
AUTOR

Kevin Schroer

Hier schreibt für Sie Dipl. Kfm. Kevin Schroer - Seit meinem Studium an der Leuphana Universität Lüneburg, im Fachbereich Betriebswirtschaft, schreibe ich für SIe über Fernstudiengänge und Fernkurs aus den Bereichen für Sprachen & Schulabschlüsse.

mehr...

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Kostenloses eBook!

Kurs-Finder

Kostenloses Infomaterial!

Erfahrungsberichte

Häufige Fragen

Fernstudium geplant? Kostenloses eBook anfordern!
Jetzt anfordern!