Umschulung per Fernkurs – diese Möglichkeiten gibt es!

Das Fernstudium bzw. der Fernunterricht erfreut sich wachsender Beliebtheit: Immer mehr Menschen holen per Fernkurs ihren Schul- oder Berufsabschluss nach, absolvieren ein Teil- oder sogar Vollzeitstudium oder bilden sich in ihrem erlernten Beruf fort. Warum sich also nicht auch mit einem Fernkurs bzw. Fernstudium beruflich neu orientieren?

Möglichkeiten dafür gibt es viele, wie beispielsweise ein Hochschulstudium neben dem Beruf, eine Ausbildung zum Heilpraktiker und anderes mehr. Sogar Umschulungen – zertifiziert von der Agentur für Arbeit und damit mit dem Bildungsgutschein förderungswürdig – können per Fernunterricht durchgeführt werden.

Warum eigentlich Fernunterricht?

In nahezu jeder größeren Stadt bieten Berufliche Weiterbildungsstätten und andere Maßnahmeträger verschiedene Umschulungen an. Umschulungsmöglichkeiten ergeben sich vornehmlich in den Bereichen Technik, Wirtschaft und Gesundheit, also in Bereichen, die auf dem Arbeitsmarkt sehr gut nachgefragt werden. Eine Steuerfachgehilfin, eine Erzieherin oder eine Altenpflegekraft wird in der Regel keine Probleme haben, nach erfolgreich absolvierter Umschulung und anschließender Prüfung ein entsprechendes Arbeitsangebot zu erhalten – ganz im Gegenteil. Doch warum sollte man einen Fernkurs wählen, wenn auch Präsenzkurse besucht werden können? Und wie begründen Arbeitslose den Wunsch nach Fernunterricht? Für die Entscheidung wider einen Präsenzkurs und für einen Fernkurs sprechen vor allem drei Gründe:

1. Der gewünschte Beruf wird nicht in der eigenen Stadt angeboten.

Gerade in Kleinstädten oder in ländlichen Gebieten sind die Möglichkeiten zur beruflichen Weiterbildung meist sehr begrenzt. Demzufolge ist es sehr wahrscheinlich, dass der gewünschte Beruf nicht von einem nahegelegenen Maßnahmeträger angeboten wird. Anstatt nun auf eine Umschulung auszuweichen, die eigentlich nicht den eigenen Interessen entspricht, kann man auch einfach die Möglichkeit des Fernunterrichts wählen.

2. Der potenzielle Umschüler ist berufstätig oder in der Familienphase.

Bei beiden Tätigkeiten sind die zeitlichen Möglichkeiten naturgemäß sehr beschränkt. Optimal ist es also, sich die Lernphasen individuell zurechtlegen zu können, zum Beispiel abends nach Feierabend oder wenn die Kinder im Kindergarten, in der Schule bzw. im Bett sind. Doch Vorsicht bei der Wahl des Fernkurses: Manche Anbieter führen Umschulungen per virtuellem Klassenzimmer durch, d.h. mit festen Präsenzzeiten, während derer der Unterricht mit Hilfe von Videoschaltungen in Echtzeit verläuft. Das virtuelle Klassenzimmer funktioniert wie richtiger Präsenzunterricht, nur eben über den Computer.

3. Die Person kann besser allein lernen als in einer Gruppe.

Viele Menschen können nicht gut in der Gruppe lernen, sondern kommen besser voran, wenn sie selbst Lern- und Pausenzeiten sowie das Tempo, mit dem sie gewisse Lerninhalte durchgehen, bestimmen können. In einer Schulungsgruppe haben keine zwei Menschen dasselbe Vorwissen, so dass die Gefahr besteht, sich phasenweise im Unterricht zu langweilen. In einem Fernkurs kann dies nicht passieren, denn dort bestimmt der Lernende das Tempo selbst. Themen, zu denen bereits Kenntnisse vorhanden sind, können so rascher durchgearbeitet, während wiederum andere Schwerpunkte vertieft studiert werden können.

Weiterführende Artikel:

Welche Umschulungsangebote gibt es?

Angebote zu Umschulungen gibt es vor allem in den Bereichen Technik, IT, Wirtschaft und Gesundheit/ Sozialwesen.

1. Fern-Umschulungen im gesundheitlichen/ sozialen Bereich

In diesem Bereich werden oft auch per Fernkurs Umschulungen zum/ zur Altenpflegehelfer/in bzw. zum/ zur Altenpfleger/in angeboten. Leider nicht möglich ist eine Umschulung zum/ zur staatlich anerkannten Erzieher/in. Wer in diese Richtung gehen möchte, kann jedoch ein Fernstudium in Erziehungswissenschaften (z. B. an der Fernuniversität Hagen) absolvieren. Allerdings ist es nicht möglich, mit diesem Abschluss anschließend etwa in einem Kindergarten zu arbeiten. Weitere Umschulungsmöglichkeiten bestehen etwa zum/ zur Heilpraktiker/in, zum/ zur Heilpraktikerin mit Schwerpunkt Psychotherapie oder zum Psychologischen Berater.

2. Fern-Umschulungen im wirtschaftlichen Bereich

Die Angebotspalette in diesem Bereich ist sehr hoch, immerhin handelt es sich um zumeist häufig nachgefragte Berufe – sowohl seitens der Schulungsteilnehmer wie auch der Arbeitgeber. Angeboten werden vor allem Fernkurse für Umschulungen im kaufmännischen Bereich, für Steuerfachangestellte, Rechtsanwaltsgehilfen, für angehende Buchhändler oder Verkäufer. Nach erfolgreich durchgeführter Umschulung stehen zudem zahlreiche weiterführende Bildungsangebote – etwa zum Fachwirt – per Fernkurs in vielen Bereichen offen. Fern-Umschulungen sind beispielsweise in folgenden Berufen möglich:

  • Bürokaufleute
  • Immobilienkaufleute,
  • Kaufleute im Groß- und Außenhandel
  • Kaufleute für Versicherungen und Finanzen
  • Einzelhandelskaufleute
  • Sport- und Fitnesskaufleute
  • Gesundheitskaufleute
  • Hotelkaufleute
  • Industriekaufleute
  • Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung
  • Veranstaltungskaufleute
  • Tourismuskaufleute
  • Automobilkaufmann/ Automobilkauffrau
  • Fremdsprachenkorrespondent/ Fremdsprachenkorrespondentin
  • Informatikkaufleute sowie für
  • Steuerfachangestellte und
  • Rechtsanwaltsfachangestellte.

3. Fern-Umschulungen im Medien- und IT-Bereich

Sehr häufig nachgefragt werden auch Umschulungsmaßnahmen im Medien- und IT-Bereich, für die es ebenfalls eine große Auswahl an Fernkursen gibt. Vor allem für folgende Berufe gibt es Umschulungsmaßnahmen:

4. Weitere Umschulungsangebote per Fernkurs

Des Weiteren können auch folgende Umschulungsmaßnahmen gewählt werden:

Wo kann ich diese Angebote finden?

Wer sich für eine Umschulung per Fernkurs interessiert, wird vor allem in unser Kurs-Datenbank fündig. Die Suchmaske erlaubt eine Filterung nach Unterrichtsformen, wobei explizit auch nach Fernunterricht bzw. Fernstudium gesucht werden kann. Des Weiteren gibt es einige auf Fern-Umschulungen spezialisierte Bildungsträger, die eine breite Palette verschiedenster Berufe anbieten. Dazu gehören etwa das COMCAVE.COLLEGE oder das Institut für Berufliche Bildung AG (IBB). Beide Institute führen Umschulungen mit hohem Praxisanteil sowie anschließender Prüfung entweder vor der IHK oder der zuständigen Berufskammer durch. Aber auch Fernschulen wie beispielsweise die ILS, SGD und andere bieten verschiedene Kurse zur beruflichen Qualifizierung durch.

Umschulung oder Externenprüfung?

Wer eine Umschulung per Fernkurs absolvieren möchte, hat die Wahl zwischen einem regulären Fernkurs sowie einer Vorbereitung auf die Externenprüfung vor der IHK bzw. der jeweiligen Berufskammer. Die Externenprüfung ist vor allem für Berufstätige zu empfehlen, die bereits in dem gewünschten Beruf arbeiten, aber noch keinen entsprechenden Abschluss besitzen.

Worauf sollte man bei der Wahl der Fernschule achten?

Eine Umschulung wird zumeist von Menschen angestrebt, die sich eine berufliche Qualifizierung ähnlich einer Berufsausbildung wünschen. Daher sollte man sich vor der Entscheidung für ein konkretes Angebot vergewissern, dass der damit zu erreichende Abschluss in der Arbeitswelt anerkannt ist. Das bedeutet, es sollten im Anschluss an die Umschulung Prüfungen vor der zuständigen Industrie- und Handelskammer (IHK) bzw. vor der zuständigen Berufskammer (z. B. Steuerberaterkammer) abgelegt werden. Bei Umschulungen gilt es außerdem zu beachten, dass diese einen hohen Praxisanteil aufweisen – denn durch bloße graue Theorie hat man den Beruf noch lange nicht erlernt. Für spätere Arbeitgeber ist nicht nur der erzielte Abschluss, sondern auch die Praxiserfahrung von hoher Wichtigkeit.

AUTOR

Fabian Simon

Hier schreibt für Sie Fabian Simon, IHK Abschluss & Studium der Wirtschaftsinformatik (B.Sc) an der TFH Wildau. Seit dem schreibe ich für Sie über Fernstudiengänge und Fernkurs mit akademischen Abschlüssen.

mehr...

1 Kommentar “Umschulung per Fernkurs – diese Möglichkeiten gibt es!”

  • Manuela Karli sagt:

    Ich befinde mich im 2. Umschuljahr zur Steuerfachangestellten. Meine Gesundheit macht es mir dabei nicht einfach. Im November si d die schriftlichen Prüfungen. Da ich immer Wieder Stoff verpasse und meine Ausbildungsstätte es nicht Schaft mich mit amateur zu versorgen liegt meine Hoffnung im Fernstudium notwendige Material und die dazugehörige Unterstützung zu bekommen. Bitte kontaktieren Sie mich.

    Mit freundlichen Grüßen

    Manuela Karli

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Kostenloses eBook!

Kurs-Finder

Kostenloses Infomaterial!

Erfahrungsberichte

Häufige Fragen

Fernstudium geplant? Kostenloses eBook anfordern!
Jetzt anfordern!